<<Wir finden unseren Pfad im Naturpark>>

<<Pfadfinden -Mehr als ein Abenteuer>>

Lagerfeuer, Natur und Gemeinschaft. Als Pfadfinder_in zu leben, heißt in der Gruppe zu leben, gemeinsam Erfahrungen zu machen, gemeinsam etwas zu erleben. Jeder bringt sich nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten ein.

Mut, Kreativität, Gemeinschaftssinn, Abenteuergeist, wie sie ein_e Pfadfinder_in hat oder entwickeln kann, fördern die ganzheitliche Entwicklung von jungen Menschen zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten.

Die Werteorientierung und Verbindlichkeit wird im Pfadfindergesetz deutlich, wo es unter anderem heißt:

Der Pfadfinder ist treu.

Der Pfadfinder spricht die Wahrheit.

Der Pfadfinder hilft, wo er kann.

Der Pfadfinder schützt Tiere und Pflanzen in ihrem Lebensraum.

Der Pfadfinder geht mit sich und mit dem was ihm anvertraut ist verantwortlich um.

Wie wir im Naturpark pfadfinden


Moin Moin!

Wir finden in Aukrug  seit 2004 und in  Hohenwestedt seit Januar 2020, mit aktuell 60 Pfafinder*innen gemeinsam unseren Pfad. Aktuell bieten wir in fünf Sippen altersspezifische Gruppenstunden für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Alter von drei Jahren aufwärts an. 

Seit dem 25.04.2020 haben wir uns dem Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) angeschlossen. Wie das „C“ in VCP sind wir ein christlicher Pfadfinder*innenstamm und sind Teil der Jugendarbeit in den  Kirchengemeinden Aukrug   und Hohenwestedt . 

Wenn wir uns als Stamm mit  drei Worten beschreiben sollten, wären das: „Bunt, individuell und unkonventionell“.  Den nicht umsonst finden wir seit 15 Jahren unseren Weg immer neu, bisher sind wir dabei nicht eingestaubt, haben uns dabei stattdessen immer wieder anders und neu als Stamm erlebt und sind daran gemeinsam gewachsen. 

Das VCP „C“ findet sich auch bei uns im Stammesalltag wieder, wobei niemand der bei uns mitmacht. Oder mitmachen möchte evangelisch, christlich oder überhaupt  einer Glaubensrichtung angehören muss. 


Jede und Jeder sind bei uns willkommen! 


Das ist Pfadfinden im VCP 

Versucht, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen als Ihr sie vorgefunden habt. (Lord Robert Baden-Powell)

Im Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) erkunden und gestalten junge Menschen gemeinsam unsere Gesellschaft und unsere Zukunft. Als Teil einer großen Gemeinschaft lernen Kinder und Jugendliche spielerisch und mit viel Spaß, Verantwortung zu übernehmen, sich in die Gruppe einzubringen und ihre eigenen Stärken zu entdecken. Dabei spielen im VCP weder Konfession, Geschlecht oder Herkunft eine Rolle. Zwar ist der VCP als Teil der Evangelischen Jugend Deutschlands protestantisch geprägt, doch finden sich unter den rund 47.000 Kindern und Jugendlichen, die unseren Gruppen angehören, Vertreter*innen aller möglichen Glaubensrichtungen. Allen gemeinsam ist das Ziel, die Welt ein Stück besser zurückzulassen, als wir sie vorgefunden haben.


Weltweit vernetzt – weltweit aktiv 

Weltweit gibt es weit über 40 Millionen Pfadfinder*innen, die sich in verschiedenen Verbänden in 216 Ländern engagieren. In den beiden Weltverbänden WAGGGS und WOSM haben sich verschiedene nationale Pfadfinder*innenverbände mit vergleichbaren Prinzipien und Zielen zusammengeschlossen.


(VCP.de)

<<Den Pfad findet man nicht allein>> 

 

Das tuen auch wir im Naturpark nicht. Seit mehreren Jahren arbeiten wir gemeinsam mit dem Aukruger Bund im Rahmen der Landschaftserhaltung tätig, <Durch Exkursionen öffnen wir auch vielen Bürgern die Augen und schärfen so den Blick für die realen Schönheiten unserer Landschaft>> (Aukruger Bund). Seit Ende 2019 haben wir auch eine Bachpatenschaft übernommen. 

Neugerig?

Dann komm gerne vorbei und lerne uns kennen. Wir freuen uns auf dich!

Gut  Pfad!

Unser Pfadfindergelände

Seit März 2019 haben wir in Hohenwestedt in der Schrebergartenkolonie "Stavenbrook" unser Pfadfindergelände  (Ziegeleistraße 2.4), wo regelmäßig Gruppenstunden stattfinden.